ETHyOP

 

ETHyOP Communication Library

 

Ethernet ist aus der heutigen Industrie-Automation nicht mehr wegzudenken. Die Vernetzung von Anlagenteilen hat sich in weiten Bereichen der Automatisierung durchgesetzt. Auch das Schlagwort Industrie 4.0, welches sich aktuell im Focus der Medien befindet, lässt sich ohne durchgängige Vernetzung nicht umsetzen.

eCos Cross Development Toolchain

In Siemens-dominierten Anlagen und Maschinen sind S7-Steuerungen i.d.R. über TCP/IP oder PROFINET vernetzt. Hierbei ist RFC1006 (ISO on TCP) das überlagerte Transport-Protokoll, auf dem die Kommunikation von PGs, OPs, HMIs, SCADA-Systemen usw. zu den Steuerungen aufgebaut wird.

An dieser Stelle setzt unsere ETHyOP Communication Library an, welches das grundlegende RFC1006 Transport Protokoll und die Siemens S7 spezifischen Kommunikationsdienste für kundenspezifische Applikationen sowohl auf PCs als auch in embedded Systemen verfügbar macht.

Durch den Einsatz dieser Library sind Ihre selbst erstellten Applikation in der Lage, Prozessdaten aus den Steuerungen auszulesen und/oder zu ändern.

Dabei ist es nicht notwendig, dass alle Steuerungskomponenten, auf deren Prozessdaten Sie zugreifen wollen, über Ethernet (TCP/IP oder PROFINET) vernetzt sind. Es reicht i.d.R. eine SPS als Zugangspunkt, über die alle weiteren Geräte durch transparentes Routing erreichbar sind. Routing ist elementarer Bestandteil der S7-Kommunikation und ist unabhängig vom Übertragungsweg. Routing kann neben Ethernet auch über MPI und Profibus erfolgen. 

Die Library selbst ist vollständig in C/C++ implementiert. Die Protokollfunktionen sind eingebettet in C++ Klassen, was durch Kapselung und definierte Zugriffsfunktionen einen robusten Treiber garantiert. ("pure" C Implementierung auf Anfrage)

Die Library ist portabel programmiert und lässt sich auf verschiedenste Plattformen portieren. Implementierungen für X86 und ARM-basierte Hardware Plattformen sind verfügbar. Weiterhin werden diverse Betriebssysteme - sowohl auf Standard PCs als auch in embedded Systemen - unterstützt.

Konzentration auf das Wesentliche:

Die Library beschränkt sich bewusst auf die Protokolle, die über Ethernet relevant sind. Zugriffe über diverse Adapter und/oder andere Kommunikationsmedien wie seriell 396/RK512, MPI und Profibus sind nicht implementiert. Damit erreichen wir eine leichte Portierbarkeit sowie einen geringen Resourcen-Verbrauch in embedded Systemen.

 

 Funktionsumfang

  • RFC1006 (ISO on TCP) Client Protokoll
  • S7 Basis Protokoll
  • Zugriff auf verschiedene SPS Speicherbereiche (Eingänge (E), Ausgänge (A) Merker (M), DBs (DB), Timer (T), Zähler (Z))
  • Lese- und Schreibzugriffe
  • BIT, BYTE, WORD und DWORD Operanden
  • automatische Protokoll-Optimierung (Zusammenfassung von Lese- bzw. Schreibaufträgen in einen Protokoll-Frame)
  • Auskunftsfunktionen
    - Betriebszustand
    - Schalterstellung
    - Uhrzeit
    - Baugruppen-Identifikation
    - Bestellnummer der Baugruppe
    - Seriennummer der Baugruppe
  • S7 Passwort Unterstützung
  • konfigurierbare/dynamische PDU Size Aushandlung (PDU: Protocoll Data Unit)
  • Routing-fähig (auch mehrstufig über mehrere Hierarchie-Ebenen)
  • Unterstützung mehrerer Verbindungen gleichzeitig
  • Unterstützung für S7 Störmelde-Protokoll (Auslesen, Update, Quittieren)
  • Netzwerksuche/Erreichbare Teilnehmer
    (Teilweise verfügbar! Auf Windows-Host: benötigt WinPCAP Treiber / Embedded Systeme: Eingriffe in den TCP/IP Stack notwendig)
  • Sourcecode auf Anfrage
  • Dienstleistungsangebot für Integration in Ihre Systemumgebung (Compiler, Prozessor, Betriebssystem)

 

Unterstützte Betriebssysteme:

  • Windows (PC)
  • Linux (PC)
  • embedded Linux i.V.
  • WEC7 (Windows embedded Compact) i.V.
  • eCos RTOS
  • Android (Smartphones)
  • weitere auf Anfrage

 

Demo

Ein kostenloses Demo Programm für den Einsatz unter Windows mit eingeschränktem Funktionsumfang steht zur Verfügung.


Einschränkungen der Demo:

  • nur eine Verbindung
  • kein Routing
  • kein GUI für Störmeldungen
  • aus Sicherheitsgründen keine schreibenden Funktionen, welche die Funktion einer Anlage beeinflussen könnten

 

Link Download und Support: http://tiprom.itrgmbh.com/projects/ethyop/wiki (Zum Download der Demo Applikation ist eine Registrierung notwendig)